Blog

Mit Sharely 98% sparen

Von Andreas Amstutz am 30. Januar 2016
Wer wirklich Geld sparen will, setzt nicht auf den Ausverkauf, sondern auf das Mieten von Gegenständen. Wir zeigen es anhand konkreter Beispiele.

Die Vision von Sharely? Dass man alles, was man nicht regelmässig benötigt, in Gehdistanz auf unserer Plattform findet. Wir wollen, dass man gerade bei diesen Gegenständen nur für die kurze Nutzungsdauer zahlt.

3 Beispiele zeigen, dass man bei kurzer Nutzung besser mietet anstatt kauft.

  • ​Lust, Obst selbst zu dörren? 2 Tage den “Stöckli Dörrex mit Timer” mieten kostet 10.- CHF. Der Neupreis des Objekts: 130.- CHF. Ersparnis: 92%
  • Lust, mit einem Elektro-Scooter durch die Stadt zu fahren? 1 Tag den “Kumpan 1954” mieten kostet 50.- CHF. Der Neupreis des Objekts: 3’000.- CHF. Ersparnis: 98%
  • Lust, wieder mal etwas selbst zu nähen? 3 Tage die “Nähmaschine Toyota Super Jeans” mieten kostet 12.- CHF. Der Neupreis des Objekts: 260.- CHF. Ersparnis: 95%

Zudem eignet sich die Miete via Sharely.ch auch für das Testen gewisser Objekte. Aus eigener Erfahrung: den gemieteten Brotbackautomaten haben wir zwar einmal benutzt, hätten wir ihn aber gekauft, würde er jetzt ungenutzt in der Wohnung stehen.

Viele Gegenstände sind weit über 99% der Zeit nicht in Gebrauch. Wird z.B. eine Drohne 10 Stunden pro Jahr geflogen, wird sie nur während 0.1% der Zeit wirklich gebraucht. Da lohnt sich Mieten allemal, man spart nicht nur Geld, sondern auch Platz.

1 Kommentar zu "Mit Sharely 98% sparen"
  • Von H. P. am 12.Februar 2016

    Ich finde, dass Mieten und Vermieten eine gute Sache ist. Das schont die Haushaltskasse und beugt der Überschuldung vor. Es gibt nämlich viel zu viele Menschen, die Tag für Tag über ihre Verhältnisse leben. Wir sollten alle wieder etwas bewusster mit unserem Geld umgehen. Sharely macht hier einen Schritt in die richtige Richtung. Danke!

Kommentar schreiben